• Kontakt
  • Impressum

Sarah Prucha „Gedanke und Erinnerung. Die Sonne schien an jedem Morgen“

Ausstellung | Exhibition:
21., 22., 23., 26., 27.1.2015
15:00-19:00
Ort | Location:
Expositur Vordere Zollamtstraße 3
EG Foyer
1030 Wien
Sarah Prucha „Gedanke und Erinnerung. Die Sonne schien an jedem Morgen“
Diplomausstellung

Der Arbeitszyklus stellt eine konsequente Fortführung des Themenkreises "Verfall & Tod" dar, der sich durch Sarah Pruchas Arbeiten zieht. Die aus mehreren Videos und einer Fotoarbeit bestehende Installation beschäftigt sich mit der Bildtradition des Kriegsbildes und eröffnet ein Spannungsfeld zwischen niemals zuverlässiger Erinnerung und selektiver Wahrnehmung, das die Alltagserfahrung des Betrachters infrage stellt.

In der Videoinstallation Überflug wird der Flug einer militärischen Kameradrohne über ein Landschaftsareal simuliert, das auf einen konkreten Ort in Niederösterreich verweist. Die diesem Bildgebungsverfahren inhärente Ruhe und Distanz und ihr unbemerktes Vordringen bis in kleine Details erzeugen gleichzeitig ein Gefühl der Überlegenheit als auch ein latentes Unbehagen. Die Fotoarbeit Still verweist auf eine geopolitisch all zu fern verstandene Lebenswirklichkeit, in der jenes latente Unbehagen konkret geworden ist.

Fotografie, Videoinstallation [Foto: Jorit Aust]